Freitag, 12. August 2011

Schlangen, neue Stöffchen, mehr Osterhasen und Riesentomaten

Zunächstmal vielen Dank für eure lieben Kommentare und Glückwünsche zur gelungenen "Tour de Gronau" ;-)))
Der Family-Urlaub in Gronau ist beende
t.
Da schlechtes Wetter angesagt war, fuhr auch mein Mann mit der Bahn zurück ... niiiieee wieder! Da fährt man nach 20! Jahren mal wieder mit der Bahn ... ist die Klimaanlage kaputt :-((( ... der Zug kam mit Verspätung an, so das wir unseren Regio auf dem selben Bahnsteig nicht mehr bekamen und erst mal gucken mußten, wie wir nun am schnellsten weiterfahren konnten ... und das am Berliner Hauptbahnhof ... Fahrstuhl runter ... Fahrstuhl rauf ... und das mit Gepäck und schwerem Rad ... nee-nee ... in den nächsten Urlaub geht's wieder mit Auto!

Möchte euch noch kurz die neuen Mitbewohner meines Bruders vorstellen ...


SCHLANGEN! Waren so überhauptnicht mein Ding ...


Mitgebracht habe ich mir diese Leinenstoffe und Häkelborte, gekauft in einer Stoffhalle in Gronau ... so'ne Art "Farbrikverkauf".
Eigentlich wollte ich so richtig schön shoppen gehen bei Quiltzauberei in Dinslaken ... wäre von Gronau mit dem Auto in etwa einer Stunde zu erreichen gewesen ... zum Glück schaute ich wegen der genauen Adresse noch mal auf die Internetseite ... und was lese ich da?! ... Urlaub bis 22.8. :-(((((((((((((((


Und so weit bin ich mit den Osterhasen gekommen ... die erste Reihe ist fast fertig ,-)))


Und hier noch ein Bild von meinen Riiiiesen-Fleischtomaten im Gewächshaus. Hatte nur eine Fleischtomaten-Pflanze gesetzt und die hängt voll! Mußte die Rispen alle hoch - bzw. festbinden ... sie sind richtig schwer! Von den Strauchtomaten konnte ich heute auch schon gut ernten und ein Teil wird morgen zum "Bauerntopf" verarbeitet.
Liebe Grüße,

Kommentare:

Petruschka hat gesagt…

Ich fange themenmäßig mal von hinten an. Das Rezept liest sich sehr gut, sollte man mal probieren. Deine Tomaten sind ja wirklich riesig! Die Hasen sind echt niedlich. Im Gegensatz zu den Schlangen, ich kann die auch nicht ab. Die Stöffchen gefallen mir auch.
Mit Erfahrungen mit der Bahn kann ich nicht aufwarten, wir nehmen eben das Auto, um in den Urlaub zu fahren. Aber meine Tochter fährt wochentags von Weimar nach Jena, und da kann sie Geschichten erzählen.

Liebe Grüße, Petruschka

Siggi hat gesagt…

Boah Schlangen, das is auch nicht mein Ding.Schön, daß ihr wieder gesund gelandet seit. jaja, reisen mit der Bahn sind immer wieder ein Erlebnis, ich weiß auch, warum wir mit dem Auto in Urlaub fahren, meine Erfahrungen der letzten Jahre sind auch abschreckend.
Deine Monstertomaten können ja eine ganze Kompanie satt machen*lach*
Schöne Stöffchen hast Du da mitgebracht, bin gespannt, was Du daraus machen wirst.
Liebe Grüße von
Siggi und Woodstock

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

-das hört sich ja leider recht turbolent und ungemütlich an mit eure Reise, aber du hast tolle Souveniers mitgebracht, das entschädigt doch gewaltig ☺ Und denn nach Hause zu kommen und so tolle Tomaten vorzufinden, das ist doch super(lecker). Liebe Grüße Bente

Kunzfrau hat gesagt…

Mit viel Gepäck kann Bahnfahren schon etwas anstrengend sein. Aber ansonsten mag ich es. Finde es entspannender dort eine Verspätung zu haben, als stundenlang im Stau zu stehen. In der Bahn lehne ich mich zurück, hole mir meine Hörbücher auf die Ohren, mein Strick- oder Nähzeug raus. Undd ann stört mich Verspätung nicht mehr. Im Auto geht dies leider nicht, wenn man selber fahren muss!

Gruß Marion